Auf einem scharf geschnittenen, durch Mauern aus gestocktem Sichtbeton gefassten Plateau, erhebt sich der steinerne Kubus der Synagoge. Dieser steht im Wechselspiel zu dem metallisch schimmernden Kuppelbau des benachbarten Planetariums. Das Gebäude ist als Massivbau konzipiert mit einer Vormauerschale aus gesägten Natursteinen im Langformat. Als deutliches Zeichen nach außen wurde das Motiv des Davidsterns interpretiert. Im Innenraum schwebt eine gold-gelbe Kuppel, die seitlich von den Wänden durch eine Lichtfuge abgesetzt ist und dem Wunsch der Gemeinde nach Feierlichkeit und Erhabenheit entspricht.

Im Zentrum des Lichtkonzeptes steht die gold-gelbene Kuppel im Innenraum.
Diese Kuppel ist ein Objekt im Raum, sie ist gleichsam Hülle, Schutz und Baldachin im Innenraum. Zusammen mit dem Motiv der dreieckigen Fenster, der vielgestaltigen Lichtsprache des Tageslichtes, der Gestaltung der Fensterflächen hinter dem Altarbereich sowie der Material- und Farbwahl ist der Raum ausreichend „geschmückt“.
Deshalb wurde auf z.B. abgependelte Lichtobjekte in Raummitte, also unterhalb der Kuppel, verzichtet.
Die Beleuchtungskomponenten wurden z.B. in die Ebene der Lichtkuppel integriert oder als Hinterleuchtung oder indirekte Beleuchtung der Kuppel eingebunden. So gibt es im oberen kreisrunden Ausschnitt der Kuppel einen großen Ring, der die allgemeine Beleuchtung und eine farbige indirekte Hinterleuchtung dieses Ausschnittes einbindet.
Zur allgemeinen Beleuchtung des Raumes wird die Kuppel außerdem indirekt beleuchtet. Diese asymmetrisch abstrahlenden Leuchten sind oberseitig, nicht sichtbar, in den Wandscheiben der Treppen, integriert.
Die Kuppel ist als Objekt mit einem blauen Lichtschein hinterleuchtet, um die Lichtfuge zwischen der Kuppel als Objekt und dem Raumkubus zu verdeutlichen.
Die Emporen werden durch abgependelte Leuchten von oben in Licht gesetzt. Diese Leuchten sind in der Lichtfuge in Achse gesetzt und auf eine solche Höhe abgependelt, dass sie zwar zu warten sind, aber versteckt – nicht sichtbar - hinter der Kuppel angeordnet sind. –


Beratungsleistungen zum Tageslicht:

Die Wirkung des Tageslichtes wird in diesem Raum durch 4 Systemkomponenten gestaltet:

  1. Hinterleuchtung Kuppel (umlaufende Lichtfuge)
  1. Zentrales Oberlicht
  1. Seitenlicht / Fenster „hinter dem Altar“
  1. dreieckige Ausschnitte in den Wänden (Licht/Schatten)

Für die umlaufende Lichtfuge, die Kuppel von Wand löst, sollten einfache, standardisierte Oberlichter verwendet werden. Im Zuge der Beratungsleistungen zum Tageslicht wurden die Größen, Standorte, und Transluzenz-/Transmissionsgrade festgelegt.

Der zentrale, runde Tageslichtauschnitt in der Raummitte ist fester Bestandteil des Gebäudes. Im Rahmen der Beratungsleistungen zum Tageslicht wurde die Größe kontrolliert und Transluzent-/Transmissionsgrade definiert.

Die Tageslichtöffnungen hinter dem Altar ziehen den Blick der Besucher in die Ferne und lassen das Tageslicht in Ebene 00 in den Raum fließen. Dieses Tageslicht wirkt im Vergleich zu den anderen Tageslichtöffnungen unmittelbar und modelliert den Raum deutlich.
Im Rahmen der Beratungsleistungen zum Tageslicht wurde das Thema Blendung und Kontrastverhältnisse (Konzentration nach Innen, Ruhe, Meditation, Wechselwirkung der 4 Tageslichtsysteme) im Raum diskutiert und geklärt. Dies hatte Auswirkungen auf die Transparenz / Transluzenz und Gestaltung der Fensterflächen sowie auf die Gestaltung des Altarbereiches.

Es wurden Bedenken angemeldet, ob der Eintritt des direkten Sonnenlichtes durch die dreieckigen Tageslichtausschnitte störend wirken werden. Im Rahmen der Beratungsleistungen zum Tageslicht wurde der Transmissions-/Transluzenzgrad definiert.

synb

Aussenansicht


synb

Synagogenraum mit Kuppel + Vogelperspektive mit den Tageslicht-Oberlichtern


synb

Synagogenraum


synb

Synagogenraum


synb

Kuppel mit zentralem Oberlicht und Ringleuchter


Lichtplanung A. Hartung
Sülzburgstraße 232
50937 Köln
T   0221 - 58937820
www.lichtplanung-hartung.de
info@lichtplanung-hartung.de

Lichttechnik und Lichtgestaltung. Ganzheitlich denken und kompetent beraten. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen aus Ihren Wünschen und Visionen konkrete Ziele. Mit viel Engagement und Interesse am Detail arbeiten wir für Sie, strukturiert und zielsicher, vom ersten Entwurf bis zur Fertigstellung!